Klimaanlage

Foto Klimaanlage

Nutzen Sie unseren Klimaservice und sparen Sie viel Geld.

Autoklimaanlagen sollten regelmäßig einmal im Jahr durch einen Klimacheck kontrolliert werden, damit sie möglichst lange einwandfei funktionieren und keine zusätzlichen Kosten verursachen.

Wie funktioniert eine Autoklimaanlage?

Ein Kompressor verdichtet und erhitzt das gasförmige Kältemittel. Danach wird es durch den Kondensator gepresst, wo dem nun stark erhitztem Kühlmittel Wärme entzogen wird. Die Kühlflüssigkeit geht hier vom gasförmigen in den flüssigen Zustand über – es kondensiert.

Anschließend werden im Trockner Lufteinschlüsse und Verunreinigungen beseitigt. Vom Trockner wird das flüssige Kühlmittel zum Expansionsventil weitergeleitet. Das Ventil liegt vor dem Verdampfer. Hier ändert sich der Aggregatzustand des Kühlmittels von flüssig zu gasförmig. Dadurch entzieht das Kühlmitel der Umgebung Wärme, was als Verdunstungs-kälte empfunden wird. Der Verdampfer gibt nun über seine große Oberfläche diese Verdunstungskälte an seine Umgebung ab.

Beim Klimacheck werden die wichtigsten Bestandteile – Klimakompressor (auch Kühlmittelverdichter genannt), Kondensator (auch Wärmetauscher oder Verflüssiger genannt), Trockner, Verdampfer sowie das Expansionsventil (auch Drosselventil genannt) gewartet.

Sinnvoll ist es, die Inspektion Ihrer Klimaanlage vor Beginn der warmen Jahreszeit vornehmen zu lassen, da in den warmen Monaten die Klimaanlage am meisten leisten muss.

Kühlmittel kontrollieren und nachfüllen

Klimaanlagen verlieren nach und nach an Klimaflüssigkeit. Sollte der Stand des Kühlmittels niedriger als die Markierung „MIN“ sein, muss die Kühlflüssigkeit aufgefüllt werden. Geschieht das nicht, kann es dazu führen, dass der Klimakompressor durch Überhitzung Schaden nimmt. Der Motor überhitzt, was zum Durchbrennen der Zylinderkopfdichtung und zum Totalschaden des Motors führen kann. Ein finanzielles Desaster …

Kühlflüssigkeit regelmäßig wechseln

Auch die Klimaflüssigkeit kann mit der Zeit an Wirkung verlieren. Es ist daher ratsam, das Kühlmittel alle zwei Jahre auswechseln zu lassen.

Wenn die Klimaanlage stinkt

Unangenehme Gerüche können durch Bakterien, Schimmel und Pilze entstehen. Um die schlechten Gerüche zu beseitigen, muss die Klimaanlage gereinigt werden. Bei der Reinigung werden Verdampfer, Schächte und Luftkanäle durch spezielle Reinigungssprays oder-schäume desinfiziert.

Helfen Sie mit, die Umwelt zu schützen

Durch natürliche Verdunstung entweichen Kältemittel aus der Klimaanlage, die die Umwelt belasten. Wenn Sie Ihre Klimaanlage regelmäßig warten lassen, helfen Sie, eine übermäßige Verdunstung durch defekte oder undichte Teile der Klimaanlage zu vermeiden.

Fazit: Mit einer fachgerechten Wartung Ihrer Klimaanlage sparen Sie bares Geld und helfen mit, die Umwelt zu schonen.

Wo können wir Sie unterstützen?

Rufen Sie uns an: 02131 7999-792

Zur Online-Terminbuchung

Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert